Dr. Mark Benecke
Schreibe einen Kommentar

Medical Detectives meets DIE PARTEI

Sein Doppelleben als renommierter Forensiker und Spaß-Politiker von DIE PARTEI macht sich auch auf seinem Facebook-Profil bemerkbar: Hier führt Mark Benecke zwar mit knapp 98.000 Likes das Facebook-Ranking der OB-Kandidaten deutlich und uneinholbar an. Dies ist allerdings nur eine quantitative Erkenntnis. Auf der Facebook-Seite von „Dr. Made“ sieht man erwartungsgemäß viele Schädel, Blut, Tattoos und Werbung für neue Folgen Medical Detectives. Nur die wenigsten seiner Post haben einen parteipolitischen Hintergrund.

Auch deswegen wird Beneckes Kandidatur medial belächelt. Doch die potenziellen Wähler der PARTEI belächeln ihrerseits einen Jochen Ott, der sich als „netter Kerl von nebenan“ mit hochgekrempelten Ärmeln am Zapfhahn auf dem Dorffest inszeniert. Die PARTEI-Wähler setzen ihre Prioritäten eben anders:

OB mit Ring im Lümmel

Benecke ist kein Berufspolitiker. Das könnte ihm im Wahlkampf helfen – Inhalte hin oder her. Er repräsentiert all jene, für die die aktuelle Politik bereits eine Parodie ist und demaskiert mit leeren Slogans und irrwitzigen Wahlversprechen den Typus des Einheitspolitikers.
Wer seine Schritte im OB-Wahlkampf beobachten will, muss jedoch die Facebook Seite der Kölner PARTEI besuchen. Die haben mit gut 500 Facebook-Abonnenten noch Luft nach oben. Schon jetzt nutzt die Kölner PARTEI die Plattform geschickt, um ihre Veranstaltungen intensiv zu promoten. Sie setzen also genau auf jene Verbindung von Offline und Online, die schon den anfangs erwähnten Marian Schreier zum Bürgermeister machte.
Wenn DIE PARTEI es jetzt noch schafft, mehr qualitativen Input von Dr. Mark Benecke himself zu platzieren, stehen die Chancen für einen „Achtungserfolg +“ nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.